You are here: Home » Freigänger 1

Freigänger 1

Die schüchterne Kitty ist seit Mitte November bei uns. Sie ist neun Jahre alt und wurde wegen Unsauberkeit abgegeben. Ihr Frauchen konnte die Ursache hierfür einfach nicht feststellen und trennte sich letztendlich von ihr. Kitty pinkelte nie aufs Sofa, oder ins Bett, oder auf Schuhe, sondern lieber in unauffällige Ecken. Medizinische Gründe für die Unsauberkeit liegen nicht vor. Im Tierheim ist sie sauber und geht brav auf ihr Katzenklo. Manchmal stimmt einfach die Chemie zwischen Mensch und Tier nicht mehr …

Es ist schon längere Zeit bekannt, dass Kitty eine leichte Nierenschwäche hat. Dies sollte in regelmäßigen Abständen durch Blutuntersuchung kontrolliert werden. Medikamente benötigt sie aber noch nicht. Kitty liegt im Tierheim meistens in ihrer Höhe oder in ein Kissen gekuschelt. Sie braucht etwas Zeit sich auf Änderungen in ihrem Leben einzustellen. Doch sie freut sich darüber, wenn sie mit Streicheleinheiten verwöhnt wird. Da reckt sie ihr hübsches Köpfchen gerne entgegen und sieht sich die Menschen mal etwas genauer an.

Bis sie richtig Vertrauen gefasst hat und das Eis gebrochen ist, kann es etwas dauern, aber dann ist sie sehr verschmust, lässt sich auf den Arm nehmen und schläft natürlich auch gerne mit im Bett. All das vermisst sie im Tierheim natürlich sehr. Kitty ist eine ruhige und sensible Katze und wir suchen für sie ein Zuhause bei Menschen, die bereits etwas Katzenerfahrung mitbringen. Sie kennt Kinder und kann auch gut in eine Familie mit vernünftigen Kindern vermittelt werden.

——————–

Britisch Kurzhaarmix Xenia kam Mitte Juli als Fundkatze zu uns. Leider scheint sie niemand zu vermissen, dabei ist so sehr verschmust und anhänglich. Xenia liegt meistens in unserem Außenzwinger und hält etwas Abstand zu Menschen und anderen Tieren. Aber sobald man zu ihr kommt, oder auch nur Futter hinstellt, fängt sie laut und fordernd an zu maunzen bis man sie streichelt. Das ist dann schon das größte Glück für sie. Sie schmust und kuschelt und aalt sich und genießt.

Momentan ist Xenia noch etwas mager und ihr Fell noch sehr dünn, doch bei guter Pflege wird sich das sicher schnell bessern.

Es wäre nicht schlecht, wenn Xenias neue Familie schon etwas katzenerfahren wäre – das würde ihr die Eingewöhnung auf jeden Fall erleichtern. Ansonsten ist sie einfach ein absolutes Goldstück.

————————— 

Jack kam gemeinsam mit Schnecki zu uns. Seine Besitzer konnten sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um ihre Tiere kümmern. Jack hat große Angst vor Menschen und kann sich noch nicht an das Eingesperrt-sein im Tierheim gewöhnen. Er sehnt sich nach Ruhe und Freiheit. Jack vertägt sich prima mit anderen Katzen. Er und Schecki liegen oft miteinander kuschelnd in einer Höhle – das ist das Einzige, was sie von ihrem bisherigen Leben noch haben.

Wir suchen für die beiden einen Platz, an dem sie einen warmen, sicheren Schlafplatz haben, täglich gefüttert werden und ansonsten ihre Ruhe vor Menschen finden. Vielleicht fassen sie dann wieder Vertrauen und schließen sich ihren neuen Menschen an.

—————————

Unsere Maxi lässt sich von den sommerlichen Temperaturen nicht beirren und liegt entspannt auf den kühlen Fliesen. Maxi ist ein neugieriges und aufmerksames Kätzchen und ist gleichzeitig noch etwas schüchtern. Sie braucht einen Moment, bis sie vertraut und das Streicheln genießen kann, doch das wird sich im neuen Zuhause sicherlich schnell geben. 

Maxi kennt und mag andere Katzen und hat kein Problem, ihr Zuhause und ihre Menschen mit anderen Miezen zu teilen. Sie ist ein sehr liebes Kätzchen und wünscht sich ein Zuhause bei einfühlsamen Menschen. Maxi wurde bisher von einer älteren Dame versorgt, die sich nun aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um ihre Tiere kümmern kann und sie sehr schweren Herzens zu uns brachte.

—————————

Der hübsche Hofer wurde als Fundkater in Bruckberg aufgegriffen. Dort lief er wohl schon einige Zeit lang heimatlos herum.

Im Tierheim blieb er anfangs noch sicherheitshalber in Deckung, doch mittlerweile liegt er frech direkt neben der Tür. Wenn gerade niemand bei ihm ist, macht er sich schon durch Maunzen bemerkbar. Hofer ist absolut lieb, verschmust und anhänglich – ein Traumkater, der im neuen Zuhause sicher noch viel mehr aufblühen wird!