You are here: Home » Freigänger 1

Freigänger 1

Chilli fühlt sich in ihrer Höhle am sichersten. Sie ist seit Juli 2017 bei uns und noch sehr schüchtern. Sie lässt sich noch nicht streicheln. Mit anderen Katzen versteht sie sich aber prima, schüchtern ist sie nur Menschen gegenüber.

Wir suchen für sie katzenerfahrene Menschen mit viel Geduld. Sie wird Zeit brauchen um sich im neuen Zuhause einzugewöhnen und zu ihren Menschen Vertrauen aufzubauen. Dabei wäre es das Beste für Chilli, wenn noch eine souveräne Zweitkatze da wäre, an der sie sich orientieren kann. Es wird zwar einige Zeit dauern, bis Chilly zutraulich wird, aber wenn man ihr genug Geduld und Verständnis entgegen bringt, wird das schon kappen.

———————————-

Maja wurde vor einem Jahr von uns vermittelt. Damals kam sie als scheue Streunerkatze mit drei Welpen zu uns. Sie fasste mit der Zeit langsam Vertrauen und wurde zugänglicher, so dass wir sie vermitteltn konnte. Jetzt wurde Maja leider wieder abgegeben, weil sie nach einem Jahr immer noch scheu gegenüber den meisten Mitgliedern ihrer Familie war. Maja ließ sich nicht auf den Arm nehmen und ist nicht die Schmusekatze schlechthin.

Man kann sie streicheln – sie lieb es, auf der Stirn gekrault zu werden – aber zu viel Nähe und Enge ist ihr unangenehm. Das muss man einfach tolerieren und verstehen. Sie ist jetzt zwei Jahre alt und kann noch viel zugänglicher werden, wenn man ihr mit Geduld und Verständnis begegnet und keine Erwartungen an sie stellt.

Mit anderen Katzen vesteht sich Maja gut.

—————————————-

Der arme Kunibert kam als scheuer Fundkater zu uns ins Tierheim. Wie lange er schon ohne Menschen zurecht kam, wissen wir nicht, aber vermutlich schon länger, da er nicht mehr der jüngste ist.

Im Katzenhaus sitzt er meist ruhig und unauffällig im Außenzwinger. Er ist schüchtern und lässt sich ungern anfassen. Kunibert beobachtet was um ihn herum passiert. Seht nur seinen Blick – wenn er nur erzählen könnte!

Wir suchen für unseren Kunibert ein Zuhause bei Menchen mit Katzenerfahrung, Geduld und Ruhe. Er taut bestimmt auf und fasst Vertrauen, aber er braucht viel Zeit dazu.

—————————————-

Der hübsche Adonis kam als Fundkater zu uns ins Tierheim. Er ist ein ganz zierliches, schlankes Katerchen und ist anfangs noch sehr schüchtern. Doch sobald man es geschafft hat, ihm über das kleine Köpfchen zu streicheln hat man ihn gewonnen. Er schmust und schnurrt und kommt aus seinem Versteck hervor.

Adonis wird etwas Zeit zum Eingewöhnen brauchen und natürlich auch um richtig Vertrauen zu fassen. Doch wenn man diese Geduld hat, dann bekommt man ein ganz tolles und liebes Katerchen.

—————————————-

Lucy kam als Fundkätzchen zu uns. Sie ist ein ganz zierliches Kätzchen, das aber ganz genau weiß, was es will. In ihrem Zimmer hat sie sogar die großen und kräftigen Kater im Griff. Alle kuschen vor ihr.

Menschen gegenüber ist Lucy eine anhängliche und verschmuste Katze und absolut lieb, doch mit anderen Katzen möchte sie nicht teilen müssen. Wir suchen daher einen Einzelplatz für sie, an dem sie die Königin sein darf und ihre Menschen und ihr Zuhause für sich allein haben darf.